EProLern

Evaluation und Prozessbegleitung des Projektes „Erhöhung der Akzeptanz und des Nutzungsgrades des betrieblichen Lernzentrums“ der BASF Aktiengesellschaft, Ludwigshafen

Problemstellung:

Im Zuge organisatorischer und konzeptioneller Veränderungsprozesse in der Aus- und Weiterbildung hat die BASF Ludwigshafen im Jahr 2005 ein betriebliches Lernzentrum als Plattform für modernes und multimediales Lernen für die Mitarbeiter aufgebaut. Zielsetzung des Lernzentrums ist es, über vielfältige Angebote mit verschiedener Lernmedien neue Akzente in der selbstorganisierten Lerngestaltung zu setzen, um die Eigenverantwortung der Mitarbeiter im Qualifizierungsprozess zu fördern und den Lernprozess unterstützend zu begleiten.

Zielsetzung:

Zentrales Ziel des Projektes ist es zu klären, unter welchen Rahmenbedingungen bzw. durch welche Maßnahmen und Aktivitäten die Akzeptanz und der Nutzungsgrad des Lernzentrums nachhaltig erhöht werden kann. Mit dem methodischen Ansatz der formativen prozessorientierten Evaluation soll die Transparenz der Ergebnisse sichergestellt und hierdurch eine höhere Akzeptanz erreicht werden. Im Prozess werden Meilensteine und Ergebnisse laufend dokumentiert und Gestaltungsempfehlungen formuliert. Folgende Instrumente kommen zur Anwendung:


Projektlaufzeit:

1.04.2006 bis 31.12.2006


Projektträger:

Institut für Berufs- und Weiterbildung im Fachbereich Bildungswissenschaften


Projektverantwortung:

Prof. Dr. Rolf Dobischat


Projektbearbeitung / Ansprechpartnerin:

Dipl.- Ök. Eva Ahlene
Tel.: 0203 / 379-2878
E-Mail: e.ahlene@uni-duisburg.de


Finanzierung:

BASF Aktiengesellschaft, 67056 Ludwigshafen